Freitag, 14. April 2017

Quilt-along 6 Köpfe12Blöcke April: Dresden Plate




https://quiltmanufaktur.blogspot.ch/2017/04/6-kopfe-12-blocke-april.html


Hier ist mein Aprilblock für den Quiltalong. Ich kannte Dresden Plate zwar vom Sehen, aber das Runde hat mich immer abgeschreckt, mir Angst gemacht. Allerdings ist es gar nicht wirklich "run" und mit der tollen Anleitung ging es echt super! Dieses Mal ging alles gut, Grösse passt. Ich muss nur noch den Block selbst trimmen. Der Vichy-Stoff ist leider nicht aus der Kollektion, denn die hab ich als 10" Paket gekauft, er muss aber etwa 12-13" gross sein. Wenigstens farblich passt er aber tiptop.

Ich habe mir die Mühe gmacht, die entsprechenden Nähte von Hand zu nähen. Das war gar nicht sooo aufwändig, wenn auch zeitintensiver. Aber sehr meditativ. Ich kann es nur empfehlen!

Taschen-Sew-Along März: Patch it! Tasche trifft Patchwork

www.greenfietsen.blogspot.com

Bis heute kann ich mich noch verlinken, darum komm ich etwas spät mit dieser Tasche. Die nicht mal ganz fertig ist *ups*. Ich hatte kein Gurtband mehr, bzw. nur noch solches, das ich von einer anderen Tasche mal abgeschnitten hatte, aber das stinkt ganz fürchterlich. Das wollte ich nicht an meiner neuen Bibliothekstasche haben.

Anfang März haben wir einen Kinderausweis in unserer Bibliothek machen lassen. Den Stapel ausgeliehener Bücher durften wir in einer Plastiktüte heim nehmen. Das konnte ich nicht so lassen :) Dass ich eine "Buch"-Tasche machen wollte, war mir dann klar.

Ich habe vor langer Zeit ein paar Blätz Stoff gekauft bei thequiltplace.ch, darunter waren auch so Textstoffe.
Einen zweiten Stoff, darunter ein Vlies, dazu eine selbstgemachte Kordel mit Quaste. Jeansstoff aus meinem Fundus, schön fest, stabil. Also nicht so riiiiiichtig gepatcht, aber spielt ja nicht so ne Rolle ;)


 Ich wollte ausserdem mal eine "französische Naht" ausprobieren und es ging recht gut. Ich finds schön, dass ich so in der Tasche keine offene Naht habe, sondern alles schön verarbeitet ist.



Dabei wird erst die Tasche links auf links zusammen genäht und dann von rechts auf rechts noch mal genäht. Das entstehende Teil hab ich dann mit einer geraden Naht an die Tasche angenäht, so steht nichts in der Tasche ab.

Ich hab natürlich leider etwas gehudelt, weil ich unbedingt fertig werden wollte, darum hab ich den Stoff nicht so schön zurecht geschnitten. Darum sieht man jetzt hinten an der Tasche ein paar Fusseln aus der Naht kucken :)



Tja, aber eben, ich hab noch keine Träger dran. Ich will eine Tasche, die ich über die Schulter tragen kann. Darum besorg ich dann noch gutes Gurtband.




Montag, 3. April 2017

Quilt-along 6 Köpfe12Blöcke März: Broken Dishes

https://quiltmanufaktur.blogspot.com/2017/04/6-kopfe-12-blocke-april.html#comment-form





Ach, was hab ich mich geärgert über mich selber...
zuerst hatte ich vergessen, die Squares zu trimmen. Und dann hab ich völlig vergessen, sie irgendwie "richtig" anzuordnen. Und nun sind sie fuuuurchtbar langweilig zusammengenäht.

Aber auch hier lass ich es erstmal so. Falls ich Ende Jahr noch genügend Stoff übrig habe und auch noch Lust, dann mach ich die Blöcke neu, die mir jetzt nicht 100% passen.




Erstmal bin ich schon beim Nähen, bzw. Schneiden stecken geblieben. Da dachte ich echt, ich hätt den Kopf nicht bei der Sache gehabt für die HSTs. Dabei hatte ich einfach noch 1 Schnitt ZUWENIG gemacht. So sind die Dreiecke natürlich noch zu gross und v.a. an 2 Seiten geschlossen =D

Ich hab irgendwie auch alle Nähte etwas zu eng gemacht, also den 1/4 Inch nicht eingehalten. So musste ich fast jede Naht dann nochmal nachnähen.


Aber eben, jetzt lass ich das mal so und mach mich bald mal an den April Block. 

Montag, 6. März 2017

Taschen-Sew-Along: Februar Ordnungshelfer / cotton&color





Bei Greenfietsen's Taschen-Sew-Along ist im Februar das Thema Ordnungshelfer.

Passend dazu gabs bei Cotton & Color im Januar schon so ein herziges Kit für ein kleines Täschchen. Ziemlich viel davon war von Hand zu nähen, was ich vorher nicht gewusste hatte. Ich war zuerst ein bisschen enttäuscht, weil ich doch gerne rasch fürschi mache und schnell fertig sein will.

Aber während des Handnähens bemerkte ich, wie gut es tut, auch mal was zu machen um des Machen Willens und nicht nur, um rasch ein Ergebnis zu haben.

Insgesamt finde ich das Täschchen im Original recht klein, aber grösser machen kann ich ja immer noch (ein ander Mal, denn nach wie vor langweilt es mich recht schnell, wenn ich ein Projekt mehr als 1x mache).


#taschensewalong2017